Holzbearbeitung

Oberflächenbehandlung

Meine Skulpturen werden nach dem schnitzen mit einem Schleifstern oder Schleifmop behandelt, um Splitter zu entfernen und die raue Oberfläche zu glätten. Vorher werden sie mit einem Abflammbrenner (Oberfläche wird leicht verbrannt/geflammt) "geschwärzt", was ihnen einen gewissen 3D-Effekt verleiht.

FINISH

Der letzte Schliff.
Jetzt wird geölt, lasiert, gebeizt oder lackiert. So feuert man die Maserung und Farbe des Holzes an und sieht dadurch die Farbenpracht in all ihren unterschiedlichen Facetten.
Jedes Holzöl oder Lack schafft ein anders Bild der Maserung.
Hier bin ich sehr experimentierfreudig. Wenn mir das Ergebnis nicht gefällt schleife ich das Öl oder den Lack auch wieder runter, um es mit einem anderen Produkt zu probieren.
Auf den Bildern sieht man links das unbehandelte, aber fertig geschliffene Holz, bis zu einer 600 er Körnung. Rechts davon das behandelte Holz.
In diesen Fällen mit Drechselöl und Leinöl behandelt. Man sieht deutlich, wie die Öle die Maserung anfeuern.

 

Holzschutz

Holz ist ein Naturprodukt! Wenn man es nichts schützt, graut und/oder bleicht es völlig aus. Es kann natürlich auch, je nach Holzart, mehr oder weniger schnell durch Pilze zersetzt werden. Deshalb behandele ich meine Skulpturen mit Öl oder lasiere sie. Ich einigen Fällen greife ich auch auf Lack zurück. Ich achte hier auch sehr auf Umweltverträglichkeit. Z. B. werden bei den Schalen Leinöle eingesetzt, die auch für Kleinkinder und Tiere ungefährlich sind.

Schleifen

Die Holzoberflächen werden bis zu einer Körnung von 600er geschliffen; das vorwiegend bei den Schalen und Naturholztischen. Ich benutze verschiedene Arten des Schleifens, um diese glatten Oberflächen zu erreichen. Das wäre z.B. der Kontur Sander von Arbortech oder ein Winkelschleifer mit speziellen Aufsätzen, ein Bandschleifer, Rundschleifer. Das Polieren gehört natürlich auch dazu.

Umweltaspekt

Ich fälle nicht extra Bäume für das Schnitzen. Mein Holz beziehe ich von den zuständigen Forstämtern der Stadt Köln, von Garten- und Landschaftsbauern, aus Privatgärten und von befreundeten Unternehmern. Ich benutze auch Holz, welches einige einfach wegwerfen oder in den Ofen verheizen würden. Ich arbeite nur mit technisch einwandfreien Geräten. Tanke Bio Sprit/Sonderkraftstoff, z. B. das Motomix von Stihl oder Aspen T2 und nehme Bioöl für die Kettenschmierung. Ich nutze einen Kombikanister zum Betanken, damit nicht ins Erdreich läuft. Ich achte auf Insekten und Tiere und versuche so, meinen Teil dazu beizutragen. Zum Beispiel schnitze ich auch mit einer Elektrokettensäge und werde so wie es aussieht, bald auf eine Akkumotorsäge umstellen. Aber alles kann man nicht mit einer Elektrokettensäge oder Akkukettensäge schneiden. Weiterhin versuche ich mein Werkzeuge und Zubehör, wie z. B. Schleifmaschinen, Schleifzubehör, von deutschen Firmen und Zulieferern zu beziehen. Die eingesetzten Öle, Lasuren und Lacke entsprechen dem neusten Standard . Auch hier versuche ich sehr auf umweltverträgliche Stoffe zu achten.

FRÄSEN UND SCHNEIDEN

In kürze mehr ...

 

 

Arbeitsschritte in Bildern

Eine Kinderbank aus Buche für den Innenbereich

 

Kleines Lexikon

  • Chainsaw = Kettensäge
  • Only Chainsaw = Nur mit der Kettensäge
  • Chainsaw Carving = Mit der Kettensäge schnitzen 
  • Carving = Schnitzen
  • Geflammt = Die Oberfläche der Skulptur wird mit einem Abflammgerät leicht verbrannt um einen 3D Effekt zu erzielen.

 

Schildkröte aus EicheFabio schnitzt eine Schildkröte aus Eiche